Zu Besuch in der Landbäckerei Bosselmann

Heuer u. Bosselmann im Dialog
Heuer u. Bosselmann im Dialog

"Ich bin gelernter Landwirt und Bäcker aus Leidenschaft. So gewährleiste ich, dass bei Bosselmann der Kreis geschlossen ist; vom Wissen über alte Weizen- und Dinkelsorten – bis zum fertigen Brot. Für mich ist backen eine Herzens-, Gefühls- und Seelenangelegenheit", Diese Worte sind auf der Homepage der gleichnamigen Bäckerei über Herrn Bosselmann zu lesen. Und dass es auch tatsächlich so ist, davon hat uns Herr Bosselmann heute überzeugt. Mit jedem Satz, bei jeder Erklärung über seine Bäckerei schwang dieses spezielle Gefühl, diese Liebe für seinen Beruf mit. Eindrucks- und ausdrucksvoll schilderte Herr Bosselmann den Werdegang des Unternehmens, die Mitarbeiterentwicklung die Ausprägung als "Manufaktur", die natürlich nicht mehr ohne Maschinen auskommt, sich jedoch wohlwollend vom Teig-Einerlei aus den Backstraßen der Discounter abhebt. Aber Herr Bosselmann schilderte auch ebenso eindringlich die Probleme des Mittelstands im Allgemeinen und die konkreten Nöte am Standort in der Kurt-Schumacher-Allee im Besondern, die er uns bei einer Führung durch das Unternehmen an vielen Beispielen verdeutlichte. 

Bild: Dein Bahnhof
Bild: Dein Bahnhof

Mit von der Partie war natürlich auch Harald Luther, der in der Presse als "bekannt wie ein bunter Hund" und als "das Gesicht der Firma Bosselmann" bezeichnet wird. Sowohl Luther, als auch Bosselmann sind bekennende Langenhagener und engagieren sich dementsprechend für ihre Stadt. Harald Luther ist auf vielen Veranstaltungen zu finden. Nicht zuletzt seit ein paar Jahren auch beim so genannten BäckerlaufDer Ritter, Bäcker- und Konditormeister Harald Luther wird auch im kommenden Jahr 2014 den alten Brauch aus dem 17. Jahrhundert wieder pflegen, als die Bäckerjungen ihre Backwaren noch auf der Straße verkaufen mussten. Wenn das Geschäft mal nicht so richtig lief, traktierten die Bäckerjungen die vorübereilenden Damen mit einem "Fuhbusch", weil sie so schneller ihre Backwaren verkaufen konnten, um Fasching oder Karneval feiern zu können. In 2014 wird der Bäckerlauf am 11. Januar stattfinden. Wäre doch schön, wenn ein zukünftiges Stadtmarketing diese "Langenhagener" Tradition und damit natürlich auch die Stadt Langenhagen selbst über ihre Grenzen hinaus bekannt machen würde ...

Artikel aus "Dein Bahnhof 2/2013" über die Fa. Bosselmann und Harald Luther
"Aus echtem Schrot & Korn"
DBH_0213_Duesseldorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0