Geht, wenn ... Verkehrssicherheit an der FES

Die Fußwege der Friedrich-Ebert-Schule werden endlich sicherer! Zum Hintergrund: In der letzten Schulelternratssitzung wurde die Verkehrssituation vor der FES angesprochen, die zwar schon oft und seit langem gerügt wurde, an der sich aber bisher nichts geändert hatte. Diesmal sollte es im Team versucht werden: Jana Hartge hat die Fotos mit den Problemstellen geschossen und ich habe eine entsprechende Fotomontage gemacht und den Punkt auf die Tagesordnung des zuständigen Ausschusses der Stadt (Verkehrs- und Feuerschutzausschuss) nehmen lassen. Und dann ging überraschenderweise alles ganz schnell. Verwaltung und Polizei bestätigten die Beobachtungen des Schulelternrates und unterstützen unseren Vorschlag die genannten Bereiche mit Pollern (bzw. Pfosten) gegen Über- und Auffahren zu sichern. Dies gilt sowohl für den Kreuzungsbereich, als auch für die gegenüberliegenden Seiten entlang des abgeschrägten Bordsteins. Eine echte "Geht, wenn ..."-Aktion. Danke an die zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung für die positive Resonanz auf unseren Vorschlag!

Ratsanfrage zur Verkehrssituation vor der Friedrich-Ebert-Grundschule
Inkl. Fotos und Vorschlag zur "Abpollerung"
Ratsanfrage zur Verkehrssituation vor de
Adobe Acrobat Dokument 507.7 KB

Pressebericht über die Entscheidung in der NHZ vom 16.01.2014 (anklicken für PDF-version)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0