Seniorenklön - dem Kandidaten auf den Zahn gefühlt

Regelmäßig treffen sich die "Best-Ager" zum so genannten Seniorenklön im Hotel Restaurant Jägerhof, um über aktuelle und/oder politische Themen zu sprechen. In der Vergangenheit war ich dort bereits häufiger Gast, um über die Arbeit der Ratsfraktion zu berichten. Heute jedoch stand die Bürgermeisterwahl im Vordergrund und damit das Thema Wahlprogramm und geplante Wahlkampagne. Größter Diskussionspunkt war dabei der Verzicht auf Partei-CI und Parteilogo in der Werbelinie. Schlussendlich konnte ich in dieser Sache sicherlich nicht alle überzeugen, aber es ist - so habe ich es mitgenommen - etwas klarer geworden, warum ich diesen Weg gehe. Bei der Vorstellung meines Wahlprogramms habe ich mich auf den Teil "Herausforderung Demografie annehmen" konzentriert. Die einzelnen Punkte, die ich in diesem Zusammenhang angerissen habe, stehen jetzt im Bereich Themen/Senioren zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andreas Hafner (Sonntag, 23 Februar 2014 11:12)

    "Größter Diskussionspunkt war dabei der Verzicht auf Partei-CI und Parteilogo in der Werbelinie. " Unglaublich! Jeder weiß doch das seid Jahren mit der CDU Langenhagen kein Blumentopf zu gewinnen ist - und das zu Recht ( aber das mal nur so nebenbei). Wichtiger ist doch viel mehr das der Bürgermeister für ALLE Langenhagener Bürger/Innen im Amt sein sollte - parteilos. Wenn du nur von CDU Anhängern gewählt werden sollst, dann hast du keine Chance - da braucht man sich doch nur die letzte Kommunalwahl anschauen. Aber das verstehen die Parteisoldaten nie.