"Halbe Million für ganze Station ..."

Manchmal fragt selbst ich mich noch, wie Politikern zu ihren Beschlüssen kommen? Da muss ich mit Entsetzten und weiterhin keimendem Ärger lesen (siehe Artikel unten), dass die VORHANDENEN Hochbahnsteige am Langenforther Platz und am Endpunkt für eine halbe Million Euro verlängert werden sollen. Dabei haben wir mit Drucksache 2012/147  die Verwaltung beauftragt "sich gegenüber der Region Hannover einzusetzen, dass in die Fortschreibung der Prioritätenliste zum Bau von Hochbahnsteigen die Haltestellen Wiesenau und Angerstraße vorrangig aufgenommen werden". Wann das allerdings passieren soll, dass weiß Infra-Betriebsleiter Martin Vey nicht, komisch! Entweder hat unsere Verwaltung den Ratsbeschluss nicht umgesetzt und bei der Region keinen Druck gemacht, oder die Region schert sich nicht um die Wünsche ihrer Mitgliedskommunen.

Die Hochbahnsteige sind wichtig, damit mobilitätseingeschränkte Verkehrsteilnehmer (dazu gehören z. B. auch Eltern mit Kinderwagen) einfacher und selbstbestimmt öffentliche Verkehrsmittel nutzen können. Das ist direkte Umsetzung des Inklusionsgedanken ... und das geht, wenn ... man den Umbau auf Hochbahnsteige vor eine Verlängerung der vorhandenen Bahnsteige setzt.

NHZ vom 14.03.2012 Klicken für großes Bild
NHZ vom 14.03.2012 Klicken für großes Bild

Kommentar schreiben

Kommentare: 0