Podiumsdiskussion der "Bürger für Kaltenweide"

Adrenalin sei Dank habe ich es noch geschafft die Podiumsdiskussion des Vereins Bürger für Kaltenweide (BfK) zu überstehen - mit Eintreffen zu Hause hat es mich mit Husten, Schnupfen, Fieber usw. "zerlegt". Heute den ganzen Tag im Bett verbracht ... leider geht es noch nicht viel besser. Ich hoffe ich kann morgen meine "Geht, wenn ..." - Tour in Godshorn trotzdem antreten (ist ja noch eine Nacht zum Erholen dazwischen). Die Podiumsdiskussion wurde professionell organisiert und durchgeführt. Markus Villwock moderierte die Runde unterstützt von Marco Rösler souverän - allerdings waren wir auch alle ganz nett Schwerpunktthemen in Kaltenweide bleiben Kinderbetreuung und Schule. Vor und nach der Veranstaltung gab es eine Abfrage, ob man sich schon für einen Kandidaten entschieden habe, bzw. ob man nach der Veranstaltung schlauer geworden ist. Die Auswertung überlasse ich dem Verein, Ich denke aber, dass einige sich durchaus eine abschließende Meinung bilden konnten - auch wenn die Zeitbeschränkung auf 60 Sekunden für die Antworten schon echt knapp bemessen war; und die rote Kelle, die 5 Sekunden vor Zeitablauf von von Florian Windeck gezeigt wurde, setzte gehörig unter Druck.

Ach ja, der Verein BfK hat die Veranstaltung auf Video dokumentiert ... da kann man die Aussagen der jeweiligen Kandidaten noch mal im Film Revue passieren lassen. Die Videos finden Sie unter http://www.30855.de/index.php/aktuelles/51-demokratie/119-kandidatenvorstellung-im-video

Kommentar schreiben

Kommentare: 0