Kita: Gebühren und Streik

Gute Diskussionsveranstaltung über Kita-Gebühren und den Streik im Sozial- und Erziehungsdienst. Organisiert durch die Bürger für Kaltenweide (BfK), entstanden aus einer Äußerung der SPD über die Erhöhung der Gewerbesteuer (kurz: warum geht die Gewerbesteuererhöhung den Gewerbetreibenden nicht zu erklären, aber den Eltern kann man eine Gebührenerhöhung zumuten). Die SPD stand Rede und Antwort und unser Landtagsabgeordneter Marco Brunotte hat sauber die Zusammenhänge zwischen zur Verfügung stehenden Finanzmitteln, Qualität und Quantität der Betreuung dargestellt. Den größten Teil der Diskussion nahm dann aber doch der Streik ein und hier gibt es zumindest ein sehr konkretes Ergebnis ...

Wir werden am kommenden Mittwoch im Rathaus eine "Schlichtungsrunde" mit Kita-Stadtelternrat, Ver.di und der Stadt veranstalten, mit dem Ziel in der nächsten Notdienstvereinbarung auch ein annehmbares Krippenangebot genehmigt zu bekommen. Zudem bietet die Stadt für private Betreuungsinitiativen die Möglichkeit an, Räume in den Dorfgemeinschaftshäuser anzumieten. Inzwischen gibt es auch positive Signale für die Nutzung von Räumen in städtischen Kitas - die genaue Abwicklung wird derzeit geklärt. Für mich eine gute sachliche Veranstaltung, in der es gelungen ist ohne Schärfe auch unterschiedliche Positionen zu erläutern und ich denke, dass der oder die Eine durchaus etwas "mitnehmen konnte" - Daumen hoch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0