Eindrucksvoller Auftritt in Sachen Gewaltprävention

Gewaltprävention in Langenhagener Schulen: Christoph Rickels, ein Opfer von Gewalt macht eindrucksvoll deutlich wie Gewalt, in seinem Fall ein einziger heftiger Schlag, ein Leben komplett ändern kann. Ich bin schwer bewegt, wie es Christoph gelingt auf Augenhöhe von dem einschneidenden Ereignis zu berichten; er trifft den richtigen Ton und sendet seine Botschaften ganz ohne erhobenen Zeigefinger: "man erntet, was man sät" und "Gewalt ist ganz und gar nicht cool." Man fühlt mit und wird nachdenklich, wie schnell alles Gewohnte vorbei sein kann; ist dankbar, dass einem so etwas selbst noch nicht passiert ist; staunt über die unglaubliche Stärke mit der sich Christoph wieder nach vorn gekämpft hat; ist mit ihm traurig über das Erlebte. Er selbst kann aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr weinen, das übernehmen in den besonders mitreißenden Momenten seine Zuhörer für ihn ...

Ich bin froh, dass ich diese Schilderungen miterleben durfte und werde mich dafür einsetzen, dass Christoph auch weiterhin als Botschafter gegen Gewalt und für "eine Welt der Gemeinsamkeit" in Langenhagener Schulen unterwegs sein kann. Unterstützung erhält er aktuell durch unseren Präventionsrat, die Polizei und die Stadt Langenhagen und wir werden auch im nächsten Jahr zusammen arbeiten und mit Sicherheit werden wir auch noch das Gymnasium davon überzeugen, diese einzigartige Form der Prävention gegen Gewalt im Unterricht umzusetzen...

Mehr zum Thema auf http://first-togetherness.com/ 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0