Mi

07

Dez

2016

Enercity-Beiratssitzung

Enercity-Beiratssitzung zum Jahresende mit Wechsel des Vorsitzes: Die nächsten drei Jahre leite ich die Sitzungen des Enercity Beirates, der in der Regel zwei mal im Jahr tagt und sich austauscht über vergangene Geschehnisse, aktuelle Wirtschaftsdaten, und zukünftige oder geplante Entwicklungen des Unternehmens oder des Energiesektros im Allgemeinen. zum Jahresende findet die Tagung regelmäßig bei einem großen Kunden von Enercity statt - in diesem Jahr verschaffte das den Teilnehmern des Beirates einen interessanten Einblick in den Logistikbereich der Firma Rossmann in Burgwedel.

0 Kommentare

Do

24

Nov

2016

(Neu)Eröffnung von McDonalds in Langenhagen

Ronald McDonald und Oliver Pocher eröffnen das erstes „Restaurant der Zukunft“ in der Region Hannover. Nach dem umfangreichen Umbau der Filiale können die Kunde nun an großen Touchscreen-Bildschirmen ihre Burger individuell zusammenstellen und bestellen. Zudem gab es ein neues Küchensystem und ein neues Design des Restaurants. Die Burger werden jetzt erst nach Bestellung zubereitet, damit entfallen auch die Warmhalteregale. Der so genannte Signature Burger ist der neue in der Burgerfamilie und er hat mit 150 Gramm Rindfleisch (oder Hünchenbrust) jetzt noch mehr Fleisch dabei ... die Versionen BBC und Spicy habe ich schon mal getestet und für gut befunden ;-) Man kann ja über Fast Food denken wie man will, aber ich finde es gut, dass wir einen eigenen McDonalds in Langenhagen haben - andere offensichtlich auch, denn er gehört zu den umsatzstärksten in der Region.   

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

23

Nov

2016

31. Wirtschaftsstammtisch der Stadt Langenhagen

Rund 180 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung waren unserer Einladung in das Maritim Airport Hotel gefolgt, wo unser Gastgeber, die Madsack Mediengruppe, über den "Medienwandel und die Folgen" referierte. Im zweiten Vortrag gab es einen interessanten Einblick in die Funktion der Madsack Media Box, die wir als erste Kommune in der Region bereits geordert haben und mit der wir demnächst neue und dynamische Inhalte in den Wartebereichen des Rathauses präsentieren. Im Anschluss war ausreichend Zeit und Raum für intensive Netzwerkgespräche, bei denen die ein oder andere neue Idee entwickelt und Pläne für zukünftige Zusammenarbeit geschmiedet wurden. Die steigende Zahl an Besuchern bestätigt, dass es Bedarf an Kommunikation und Austausch gibt und das wir mit diesem Format richtig liegen. Danke an mein Team der Wirtschaftsförderung unter Federführung von Herrn Hollemann für die reibungslose Organisation und Durchführung.

0 Kommentare

Di

22

Nov

2016

15. Unicef-Lauf der IGS - Abschlussfeier

Symbolische Scheckübergabe für den Unicef-Lauf 2016 in der Aula der IGS Langenhagen: Rund 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 13 Schulen und 3 Kitas haben fast 70.000,- Euro erlaufen für das Projekt "Jugendliche durch Sport erreichen", welches in Kenia Jugendlichen eine Perspektive geben soll. Die Initialzündung für die Unicef-Läufe fand genau hier in Langenhagen im Jahre 1992 statt, als der IGS Lehrer Rainer Lohse die geniale Idee für diesen Sponsorenlauf in die Tat umsetzte. In diesem Jahr fand der Lauf zum 15. mal statt und Familie Lohse ist immer noch dabei, auch wenn inzwischen Daniel Möllenbeck die Federführung übernommen hat. Das Fehlen von prominenter Unterstützung während des Laufs machte die Unicef mit der Anwesenheit des neuen Unicef-Botschafters Julian Draxler zur Scheckübergabe mehr als wett. Mit tumultartigen Promibelagerungen und Unmengen an Selfies ließen die Fans ihrer Begeisterung freien Lauf. Eine tolle Veranstaltung, die nur durch jede Menge ehrenamtliches Engagement und Sponsoren möglich wird - bitte unbedingt weiter machen - die Stadt ist auch beim nächsten mal wieder mit voller Unterstützung dabei.

0 Kommentare

Mi

09

Nov

2016

Eindrucksvoller Auftritt in Sachen Gewaltprävention

Gewaltprävention in Langenhagener Schulen: Christoph Rickels, ein Opfer von Gewalt macht eindrucksvoll deutlich wie Gewalt, in seinem Fall ein einziger heftiger Schlag, ein Leben komplett ändern kann. Ich bin schwer bewegt, wie es Christoph gelingt auf Augenhöhe von dem einschneidenden Ereignis zu berichten; er trifft den richtigen Ton und sendet seine Botschaften ganz ohne erhobenen Zeigefinger: "man erntet, was man sät" und "Gewalt ist ganz und gar nicht cool." Man fühlt mit und wird nachdenklich, wie schnell alles Gewohnte vorbei sein kann; ist dankbar, dass einem so etwas selbst noch nicht passiert ist; staunt über die unglaubliche Stärke mit der sich Christoph wieder nach vorn gekämpft hat; ist mit ihm traurig über das Erlebte. Er selbst kann aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr weinen, das übernehmen in den besonders mitreißenden Momenten seine Zuhörer für ihn ...

Ich bin froh, dass ich diese Schilderungen miterleben durfte und werde mich dafür einsetzen, dass Christoph auch weiterhin als Botschafter gegen Gewalt und für "eine Welt der Gemeinsamkeit" in Langenhagener Schulen unterwegs sein kann. Unterstützung erhält er aktuell durch unseren Präventionsrat, die Polizei und die Stadt Langenhagen und wir werden auch im nächsten Jahr zusammen arbeiten und mit Sicherheit werden wir auch noch das Gymnasium davon überzeugen, diese einzigartige Form der Prävention gegen Gewalt im Unterricht umzusetzen...

Mehr zum Thema auf http://first-togetherness.com/ 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

02

Nov

2016

Seminarfacharbeit zum Thema „Politische Kommunikation“

Gisa Marie Greif und Tina Meyerhoff hatten sich zu einer Diskussion zum Thema "Politische Kommunikation" ihre Mitschüler, den Schulleiter Matthias Brautlecht, die betreuenden Lehrer Ingo Sprick und Silke Kaune, sowie die Ratspolitiker Willi Minne, Claudia A. Hopfe und Jens Mommsen (ach ja und mich auch) eingeladen. Am Beispiel des Themas Schulneubau fand eine durchaus aufschlussreiche Diskussion unter anderem über die Probleme in der politischen Kommunikation, das (fehlende) Interesse von Jugendlichen an Politik und die Beteiligung an (politischen) Entscheidungen und Entscheidungsprozessen statt. Mein Fazit: Auch wenn wir denken, dass eigentlich alle schon alles wissen müssten, ist eben das nicht der Fall und wir (sowohl Politik als auch Verwaltung) müssen uns Gedanken über andere Wege des Austauschs machen, bei denen wir uns nicht auf eigentlich bestehende Informations- und Kommunikationsstrukturen verlassen dürfen. Die konkreten Problemstellungen, die uns während der Veranstaltung aufgezeigt wurden, nehmen wir natürlich mit in die weitere Planung zum Schulneubau und passende Informationsveranstaltungen für die Schülerinnen und Schüler werden fest eingeplant. Bei mir hättet Ihr 15 Punkte auf die Seminarfacharbeit bekommen ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Sep

2016

Riesenpuzzle für die Wasserwelt

Komplexes Puzzle mit mehreren 100 Teilen: Die vielen Einzelelemente der Rutsche sind zusammen mit jeder Menge Montageteilen auf der Baustelle angekommen und werden in den nächsten Wochen zu einer rd. 98 Meter langen Rutschenanlage für die Wasserwelt Langenhagen zusammengesetzt. Die großen Tragmasten sind provisorisch gesetzt und werden erst endgültig betoniert, wenn alles fertig montiert ist. Zum Schluss entsteht durch spezielle Schweißverfahren eine durchgehende, wärmegedämmte Rutschenrinne mit speziellen Licht und Geräuscheffekten ... (ein paar Spezialelemente kann man auf den Bildern schon erkennen). Ich freue mich aufs "Anrutschen" ;-)

mehr lesen 3 Kommentare

Di

13

Sep

2016

"Einstandsbesuch" beim THW

"Einstandsbesuch" beim THW: Schon viel früher geplant, hat es leider jetzt erst geklappt - böse war glücklicherweise keiner, ganz im Gegenteil, ich habe wieder jede Menge gelernt über eine Bundeseinrichtung, die sich zu 99 Prozent aus Ehrenamtlichen speist. So engagieren sich bundesweit mehr als 80.000 Helferinnen und Helfer in ihrer Freizeit für den THW. Die Abgrenzung zu anderen wichtigen Einrichtungen wie z.B. der Feuerwehr wurde plakativ umschrieben mit "wir kommen nicht ganz so schnell, aber dafür länger". Pumpen oder Brückenbau bei Starkregen/Flut, Versorgung der Helfer im Ernstfall, Beleuchtung unterschiedlichster Art für Einsatzstellen, Notstromversorgung, die auch in das Energieversorgernetz einspeisen kann, u.v.m. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und Langenhagen hat schon häufig von Leistungen des THW profitiert. Interessanterweise ist das THW Gelände sowohl in Hannover als auch in Langenhagen, denn die Fahrzeughalle steht schon auf Langenhagener Gebiet. Eine starke Truppe - danke für so viel ehrenamtlichen Einsatz! Ich habe die wichtigste Rufnummer jedenfalls schon mal fest gespeichert ...

0 Kommentare

Do

23

Jun

2016

Rathausbienen machen nicht nur viel sondern auch guten Honig

Fleißige Bienen produzieren 48kg original Rathaushonig: Mitte März bekamen drei Bienenvölker auf dem Rathausdach eine neue Heimat und schwärmten seitdem viele tausend Kilometer um Nektar für den Langenhagener Rathaushonig zu sammeln. Am 02.06.2016 wurde "geerntet" und die Ausbeute war überwältigend. Wir leisten mit unseren Bienchen unter anderem einen Beitrag zum Umweltschutz und zum Erhalt der Arten- und Pflanzenvielfalt; was es noch zu wissen gibt über die schwarz-gelben Wundertiere kann man bis zum 01.07. im Rahmen einer Ausstellung im Foyer des Rathauses erfahren und man kann auch etwas gewinnen. Unter allen, die die drei Fragen zum Thema Bienen richtig beantworten, verlosen wir insgesamt 10 Gläser Rathaushonig - ein durchaus besonderer Gewinn, den den Honig gibt es nicht zu kaufen, sondern steht nur als Präsent für besondere Anlässe zur Verfügung.

mehr lesen 19 Kommentare

Fr

17

Jun

2016

1. Velo City Night in Langenhagen

Zum ersten mal seit der Einführung der VeloCityNight startet diese auch in Langenhagen. Rund 400 Radler und Radlerinnen hatten sich auf dem Marktplatz Langenhagen versammelt um pünktlich um 20.00 Uhr auf den 28,2km langen Rundkurs durch Langenhagen, Isernhagen und Altwarmbüchen zu starten. Vorab aber feierte Radio Leinehertz seinen 7.Geburtstag und spendiert den Radfahrern Geburtstagstorten. Neben einer Verlosung von Geburtstagspreisen gab es auch einen kostenlosen Radcheck. Die Tour selbst war perfekt geplant: Aus dem Führungsfahrzeug heraus wurden die Teilnehmer mit flotter Musik unterhalten auf halber Strecke gab es bei einer kurzen Pause kostenlos Wasser zur Erfrischung. Nach zwei Stunden hielt der Tross der Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen wieder Einzug auf dem Langenhagener Marktplatz. Eine rundum gelungene Veranstaltung für deren Wiederholung ich im nächsten Jahr werben werde. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

21

Jan

2016

Totaler Müll mit dem Müll!

Remondis, Remondis, Remondis ... der Mängelmelder der Stadt Langenhagen quillt über mit Meldungen über liegengebliebene gelbe Säcke - leider meist mit dem Tenor: "Die Stadt tut nichts". Auch ein vor Kurzem veröffentlichter Leserbrief schlägt genau in diese Kerbe. Richtig ist: Verantwortlich für die Beauftragung von Remondis ist das Duale System Deutschland - heißt: Remondis ist nicht unser Vertragspartner, aber wir dürfen hier vor Ort die massive Fehlleistung von Remondis ausbaden. Aber auch wenn wir nicht verantwortlich sind, so sind wir doch zuständig wenn unsere Stadt so zugemüllt wird. Deswegen hängen die städtischen Mitarbeiter auch regelmäßig an der Hotline von Remondis und melden und melden und melden ... mit mehr oder weniger Erfolg. Inzwischen sind wir mit unserer Geduld aber auch am Ende. Nach unglaublich vielen freundlichen Hinweisen haben wir Remonids jetzt sehr deutlich aufgefordert endlich ihre vertraglichen Pflichten zu erfüllen (siehe Anschreiben) ... und das ist keine leere Drohung, sondern wir werden das auch durchsetzen. Die Veröffentlichung dieses Anschreiben ist vielleicht unüblich, allerdings entsteht der Stadt ein erheblicher Imageschaden durch die Untätigkeit von Remondis, und ich bin nicht bereit dies auf den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sitzen zu lassen.

0 Kommentare

So

17

Jan

2016

Neujahrsempfang der Elisabethkirche

Traditioneller Neujahrsempfang der Elisabethkirchengemeinde im Martinshaus: Pastorin Bettina Praßler-Kröncke blickte in einem vollen Gemeidesaal zurück auf ein ereignisreiches Jahr; dabei blieb die Stadt Langenhagen in diesem Jahr von Kritik verschont - in den Vorjahren war das Thema Kita der ev. luth. Elisabethgemeinde regelmäßig auf der Agenda, inzwischen hat sich aber durchaus was getan. Daher gingen Herr Pastor Torsten Kröncke sowie die Kita-Leitung Frau Tabea Pipenbrink in einem lockeren Interview auf Veränderungen in der Kita-Landschaft im Allgemeinen, sowie in der Elisabeth-Kita im Besonderen ein. Geplant ist unter anderem eine neue Küche (in der weiterhin selbst gekocht werden soll), sowie eine zusätzliche Krippen-Gruppe. Da die Stadt natürlich weiterhin an einem Ausbau des Krippenangebots interessiert ist, werden wir den Zuwachs gern unterstützen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

21

Nov

2015

Flüchtlinskinder reiten bei Hubertus

Reiten bei Hubertus. denn der Reitverein Hubertus hat es möglich gemacht: Leuchtende Kinderaugen und glückliche Eltern - unsere Langenhagener Flüchtlinge hatten die Chance auf einen Tag mit und auf Pferden. In Kooperation mit dem Integrationsbeirat und der Stadt Langenhagen hatten viele der rund 20 Flüchtlinge das erste mal Kontakt mit einem Pferd. Nach anfänglicher Vorsicht, hatten alle richtig viel Spaß! Über eine Wiederholung wurde auch schon gesprochen und eine junge Dame hat ihr zukünftiges Hobby entdeckt und will unbedingt weiter reiten. Tolle Aktion, tolle Ehrenamtliche - Danke!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

20

Nov

2015

Besuch beim Zahnmobil am Rohdehaus

Besuch beim Zahnmobil, einer Zahnarztpraxis auf Rädern, die alle drei Wochen jeweils Freitags zwischen 15 und 17 Uhr vor dem Rohdehaus in Langenhagen Station macht. Mit modernster Technik ausgestattet (z.B. digitales Röntgen) steht die mobile Zahnklinik Bürgerinnen und Bürgern ohne oder mit nur geringem Einkommen zur Verfügung; dabei ist eine Krankenversicherung nicht von Nöten. Auf den Weg gebracht wurde das Zahnmobil schon vor rund 7 Jahren von Werner Mannherz und seiner Frau Ingeburg - Ingenieur und Zahnärztin, eine ideale Kombination für das Projekt, zu dem inzwischen mehr als 30 Zahnärzte zählen und das in der Trägerschaft der Diakonie läuft. Die "Haltestelle" in Langenhagen geht auf das gemeinsame Engagement des Zahnarztes Jochen Stöter und unserer Leiterin des Fachbereiches Soziales, Heidi v. d. Ah zurück. Ein wirklich notwendiges Projekt, das - wie so viele soziale Projekte - auch von Spenden und Sponsoren lebt. Wer dieses tolle ehrenamtliche Engagement unterstützen möchte findet weitere Angaben unter www.zahnmobil-hannover.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

20

Nov

2015

Bürgermeister liest vor

Bundesweiter Vorlesetag 2015 auch in unserer Stadtbibliothek: 22 Zuhörerinnen und Zuhörer im Alter von vier bis fünf Jahren aus der Paulus-Kita und dem Educaretion Center galt es bei Laune zu halten, und ich denke es ist mir gelungen - zumindest ist keiner zwischendurch gegangen ;-) (geholfen hat da sicherlich die jahrelange Übung mit den eigenen Kindern). Zum Vorlesen hatte ich mir die Bücher "Der Regenbogenfisch hat keine Angst mehr" und "Pippilothek?" ausgesucht. Beides Bücher, bei denen man über das reine Vorlesen hinaus mit den Kindern ins Gespräch kommen konnte und auch das ist gelungen. "Wie geht man mit Angst um?", "warum hat man überhaupt Angst?" und "wie wichtig ist es sich gegenseitig zu helfen?" waren einige der Themen beim Regenbogenfisch; bei dem Buch Pippilothek haben die Kinder viel über Büchereien im Allgemeinen und über unsere im Besonderen gelernt. "Wieviele Bücher haben wir denn?", "warum sind da überhaupt so viele Bücher?", "warum muss man sie wieder zurückgeben?" und "warum darf man da nicht drin malen?", waren nur einige der Fragen, die wir im Laufe des Lesens ganz nebenbei "besprochen" haben - hat richtig viel Spaß gemacht mit den aufmerksamen Kindern, denen ich jetzt schon einen tollen Schuleinstieg im kommenden Jahr wünsche!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Nov

2015

Inthronisierung der Fuhbuschkönigin 2015/16

Sessionseröffnung der Närrischen Langenhagener Ritterschaft in der Festhalle im Eichenpark mit Inthronisierung der Fuhbuschkönigin für die Session 2015/16. Da wir vorab noch Ratssitzung hatten, konnte ich erst später am Abend dazu kommen. Netterweise hat die Komturmeisterin Elke Skutnik schon auf mich gewartet, da ich symbolisch den großen goldenen Rathausschlüssel übergeben durfte. Das habe ich natürlich gern getan, zumal die 41. Fuhbuschkönigin Alesia I. eine sehr charmante und würdige Königin ist. Und ich habe meinen ersten richtigen Orden bekommen; der ist auf dem Bild zu sehen. Er symbolisiert Langenhagen mit den 5 Ortschaften, die sich um das Langenhagen-Wappen in der Mitte drehen lassen - ein echtes Schmuckstück - bekommt einen Ehrenplatz bei mir im Büro!

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

09

Nov

2015

Arm, Ärmer, Alt - Ausstellungseröffnung im Rathaus

Ausstellung "Arm, Ärmer, Alt" der AWO Region Hannover im Langenhagener Rathaus. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Altersarmut mit Bildern der Fotografin Cynthia Rühmekorf, mit denen sie einen Blick auf die Lebenswirklichkeit Betroffener wirft - wirklich sehenswert und aufrüttelnd. Im Interview zum Thema stand ich zusammen mit Christa Röder (Vorsitzende des Seniorenbeirates) und Gudrun Menecke (stellvertretende Vorsitzende des AWO-Ortsvereins und Ortsbürgermeisterin in Engelbostel) Rede und Antwort zur Situation in Langenhagen. Einfach mal vorbeikommen und weitersagen (die AWO organisiert für interessierte Gruppen/Schulklassen auch gern Führungen - Anmeldung: Telefon (0511) 81 14 277 oder E-Mail christiane.behrendt@awo-hannover.de). Wir müssen uns mit diesem Thema auseinandersetzen, denn auch wenn die wesentlichen Einflussmöglichkeiten beim Bund liegen, haben wir vor Ort viele Möglichkeiten die Auswirkungen zu mildern.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Nov

2015

Nacht der Lichter wieder ein voller Erfolg

Die Nacht der Lichter, die traditionell von der DLRG Ortsgruppe Langenhagen organisiert wird, war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg, wohl auch deshalb habe ich mich auf dieser Veranstaltung einfach pudelwohl gefühlt. Bei traumhaftem Wetter haben das Musikcorps Langenforth und der Musikzug der Wunstorfer Auetale hunderte Laternengänger zum Silbersee begleitet, wo sie von ganz vielen fleißigen, ehrenamtlichen Helfern der DLRG, sowie mit weiteren regionalen Angeboten bewirtet wurden, während die Kapellen weiter für Stimmung sorgten. Erstmals gab es auch eine große Feuershow, die viele leuchtende Kinderaugen herbeizauberte. Krönender Abschluss (aber noch lange nicht Schluss der Veranstaltung) war dann wie immer das Höhenfeuerwerk, erneut - aus alter Verbundenheit unterstützt von unserem Herrn Schmidt. Auch neu in diesem Jahr war, dass sich unsere unermüdlichen ehrenamtlichen Helfer in der Flüchtlingsbetreuung mit vielen Flüchtlingsfamilien (40 Personen waren es wohl so in Summe) ebenfalls an unserem traditionellen Laternenfest beteiligt haben. Einen riesigen Dank an alle die, die - in welchen Funktionen auch immer - zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben und ich freue mich, dass die Nacht der Lichter inzwischen fester Bestandteil des Langenhagener Veranstaltungskalenders geworden ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Nov

2015

Firmenbesuche mit der Wirtschaftsförderung, heute: Xylem

Seit einem Spin-off im Jahr 2011 sind alle ehemaligen ITT Unternehmen, die Lösungen rund um das Thema Wasser anbieten (viele kennen sicher noch ITT Flygt), zu dem rechtlich selbstständigen Wassertechnologiekonzern Xylem zusammengeschlossen worden. Die Xylem Water Solutions Deutschland GmbH hat mit ihrem spannenden Geschäftsfeld ihren Hauptsitz in Langenhagen. Und jetzt mache ich mal ein bisschen Werbung, denn das Unternehmen sucht (wie so viele andere Unternehmen auch) Nachwuchs, bildet selbst in den unterschiedlichsten Bereichen aus und unterstützt das duale Studium. Ich hoffe wir sehen uns auf dem nächsten Berufsfindungsmarkt, wenn sich wieder Unternehmen und Branchen im Rathaus den Bewerberinnen und Bewerbern (vor-)stellen. Und genau das ist die Motivation für diese Gespräche: Vor Ort feststellen wo der Schuh drückt, Netzwerke bilden und sich gegenseitig unterstützen. Denn bei jedem Besuch bieten nicht nur wir Hilfe oder Informationen an, sondern nehmen als Stadt auch etwas mit an Erfahrung, an neuen Ideen und Impulsen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Nov

2015

BfK diskutiert

Nach dem Stadtplanungsausschuss noch bei den Bürgern für Kaltenweide (BfK) vorbeigeschaut. Zentrales Thema hier sicherlich die Erweiterung des Weiherfeldes. Forderung: Frühzeitige, transparente Beteiligung, Angebot: Dialog und gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Das finde ich gut = Daumen hoch! Weitere Themen: Schmierereien und Vandalismus (z.B. an Spielplätzen), Berichte aus den Arbeitsgruppen, Flüchtlinge, Neubürger Nachbarschafts-Willkommensflyer (sehr gute Idee), Weiterentwicklung einer (älteren) Weiherfeld-Webseite (http://weiherfelder.de/index.html) von Christian Kreide und ein bisschen LED-Straßenbeleuchtung (hat mich gewundert, das es kein Tagesordnungspunkt war, deswegen habe ich es von mir aus ins Spiel gebracht „wink“-Emoticon ) Insgesamt eine sehr informative Sitzung und interessante Gespräche danach ...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Nov

2015

Parkranger mit Segways?

 Anhängender Artikel hat es heute auf die Seite 1 des Langenhagener Echos geschafft. Ein Meisterstück der differenzierten Berichterstattung, exakt recherchiert und für den Leser interessant und mit Hintergrundinformationen aufbereitet.

Und jetzt ohne Ironie: Manchmal ist es wirklich erschreckend, auf welcher (Fakten?)-Basis Presse einen Artikel schreibt. Da macht sich die Redakteurin über mehrere Zeilen Gedanken, warum das Konzept ein "integriertes" sei und kommt sogar zu einer (falschen) Schlussfolgerung, ohne je mit den Verfassern darüber gesprochen zu haben. Sie war auch während der Diskussionen zu diesem Papier nie dabei, meint aber genau zu wissen, dass das Ansinnen Parkranger einzusetzten schon mehrfach abgelehnt wurde, obwohl diese Stellen mit dem Haushalt 2015 beschlossen wurden. Reduziert werden die Parkranger von Ihr auf das Segway-Fahren ("tatsächlich soll Geld ausgegeben werden für Ranger, die mit Segways durch die Stadt fahren"), allerdings ohne das 4-Säulen-System zu erläutern, bei denen die Parkranger die 2. und 3. Säule unterstützten; siehe Konzept "Saubere Stadt") ...

Wenn es nach der wertenden Berichterstattung der Redakteurin geht, macht es mehr Sinn, das Personal für die Reinigung zu verwenden und weiter zuzusehen, wie der Müll in die Gegend geschmissen wird, ohne dieses Verhalten zu ahnden. Gerade das ist jedoch der "integrierte" Ansatz des Konzeptes:

1. Organisation: 

Intensivere Reinigung der gesamten Stadt, dabei ggf. Erhöhung der Pflegeintervalle und klare Zuständigkeiten (Betriebshof und Stadtentwässerung)

2. Ansprechbarkeit: 

Müll-Hotline und Müll-App sowie Kümmerer vor Ort (Parkranger)

3. Ordnungsbehördliche Maßnahmen: 

Durchsetzung des Bußgeldkataloges (Parkranger)

4. Werbung:

Werbekampagne, um die Bürger in die Verantwortung zu nehmen (Stadtmarketing)

mehr lesen 2 Kommentare

So

01

Nov

2015

Steelman Run 2015 in Langenhagen

Stahlharte Veranstaltung in Langenhagen: Der Steelman Run 2015 Mit knapp 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern startete bei strahlendem Sonnenschein zum zweiten mal in Langenhagen die große CrossAdventure-Herausforderung auf der Pferderennbahn „Neue Bult“. Neun Kilometer lang war eine Runde und wer es besonders hart wollte, hat den Parcours mit 21 anspruchsvollen und kraftraubenden Hindernisse gleich zweimal durchlaufen. Mit dabei waren auch wieder viele ehrenamtliche Langenhagener Helfer der DLRG und der Johanniter Unfallhilfe - herzlichen Dank für die Unterstützung dieser tollen Veranstaltung. Schön, dass sie hier im Herzen Langenhagens stattfinden kann und mit ein bisschen Ortskenntnis und Lust auf einen kleinen Fußmarsch konnte man die Athleten auch an den spannenden Hindernissen "Under Pressure" und "Water Gully" beobachten. Moderator in der "Arena" war übrigens Franky von FFN ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

19

Sep

2015

Zweiter Langenhagener Freiwilligentag

Ein langer und interessanter Tag neigt sich dem Ende - wie immer war in Langenhagen jede Menge los. Aber vor allen Dingen war heute der zweite Langenhagener Freiwilligentag, bei dem Vereine und Verbände aufgerufen waren Projekte anzubieten, bei denen "normale" Bürgerinnen und Bürger mal den Ehrenamtlichen helfen, wie zum Beispiel auf dem Abenteuerspielplatz, wo ein Hangelgerüst aufgestellt werden sollte. Leider habe ich es nicht geschafft alle Projekte zu besuchen und habe ärgerlicherweise auch die Abschlussveranstaltung knapp verpasst - wie gesagt in Langenhagen war jede Menge los und parallel war eben auch das supertolle Konzert der PGL (Percussion Group Langenhagen) bei dem zwei meiner Kinder mitgespielt haben und da musste der stolze Papa unbedingt dabei sein und auch bis zum Schluss bleiben ;-) 

Ich denke aber, dass das Abschlussessen im Rathaus - bei dem die Johanniter für die leckere Verpflegung gesorgt haben -  auch ohne mich viel Spaß gemacht hat. Und die vielen Teilnehmer, die durch ihre Projekte auch den zweiten Langenhagener Freiwilligentag zu einem Erfolg gemacht haben, wissen eh wie stolz ich auf das tolle bürgerschaftliche Engagement in Langenhagen bin, auch wenn ich es ihnen heute Abend nicht noch einmal direkt sagen konnte! Die Fotos zeigen übrigens einige der Projekte die ich besucht habe (Diadem, Abenteuerland, MGH, die MS-Gruppe, Repair-Treff, die Strickgruppe, Quartierstreff Wiesenau und die Abteilung 40 der Stadt Langenhagen).

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

12

Sep

2015

Eichenparklauf in sechster Auflage

Zum sechsten Mal fand in der tollen Kulisse des Eichenparks der entsprechende Laufwettbewerb statt. Kinderlauf, 2,5km, 5km und 10km Laufstrecken bieten für alle Laufstärken das passende Programm. Auch der Firmenlauf, der parallel zum 5km Kurzlauf stattfindet sorgt für viel Spaß auf der Strecke. Im nächsten Jahr werden wir etwas intensiver für ein bisschen Konkurrenz bei den teilnehmenden Firmen sorgen, damit die Drachenkraniche - die in diesem Jahr ihren vierten Sieg in Folge feiern durften - weiter angespornt werden. Veranstalter dieses Laufpass-Events ist der SCL unter der gewohnten Leitung von Maren Zöller-Jähner. Auch in diesem Jahr durfte ich als Helfer die Streckenposten einweisen, was allerdings von Jahr zu Jahr einfacher wird, da inzwischen alle wissen, wie es läuft, denn das Helferteam kennt sich inzwischen schon sehr gut. Und so habe ich auch für das nächste Jahr schon wieder zugesagt ...

mehr lesen 16 Kommentare

Do

10

Sep

2015

40 Jahre Anna-Schaumann-Stift in Langenhagen

40 Jahre Anna-Schaumann-Stift - Jubiläumsgottesdienst mit einer schönen Feier im Anschluss und Erinnerung an alte Zeiten. Was war eigentlich alles so 1975 und wie fing das mit dem Anna-Schaumann-Stift überhaupt an? Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel brachte es auf den Punkt: „Es braucht die Menschen wie Anna Schaumann, die selbst hier im Altenzentrum lebte, die sich vor Ort und für die Stadt, persönlich engagieren.“ Vor mehr als 40 Jahren spendete sie 3,5 Millionen D-Mark sowie ein Grundstück, das heute inmitten der Stadt Langenhagen liegt und legte so den Grundstein für ein modernes Altenzentrum, das sich seitdem immer wieder den geänderten Anforderungen angepasst hat. 

Meine Amtsvorgängerin Dr. Susanne Schott Lemmer hat - wie ich heute - vor 10 Jahren zum 30. Geburtstag das Grußwort gehalten und überbrachte nun als "frischgebackenes" Vorstandsmitglied die Grüße der Diakonie in Niedersachsen. Musikalische Unterhaltung gab es vom Langenhagener Shanty-Chor und bei der Führung durchs Haus habe ich von der Dachterasse noch ein paar Panorama-Fotos "geschossen". Auf die nächsten 40 Jahre ... genug Ideen für die Zukunft hat der neue Einrichtungsleiter Sebastian Hasemann auf jeden Fall!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Sep

2015

Integrationsbeirat hat neuen Vorstand

Konstituierende Sitzung des Integrationsbeirates - soll heißen, ich durfte die erste Sitzung des neu gewählten Integrationsbeirates leiten, bei der die neuen Chefs dieses Gremiums gewählt wurden. Neuer und alter Vorsitzender ist Erwin Eder geworden. Ihm zur Seite stehen Humira Pragasky und Hamidou Bouba als gleichberechtigte Stellvertreter. Auch Hamidou Buba kennt seine Funktion schon aus seiner letzten Amtszeit. Mit ganz viel Elan startet der Integrationsbeirat nun durch und hat gleich mehrere Arbeitsgruppen zu drängenden Themen gebildet. Natürlich spielt die Flüchtlingsarbeit aktuell eine große Rolle und dabei ganz besonders der Spracherwerb. Hier ist Frau Pragasky schon länger aktiv und kann so den Ausbau des ehrenamtlichen Deutschunterrichtes unterstützend begleiten. Es gibt jede Menge Herausforderungen für den Beirat und ich wünsche allen Mitgliedern so ein gutes Händchen wie bisher und sowohl Erfolg als auch Erfüllung bei ihrer ehrenamtlichen Aufgabe. Ein Dank geht auch an Justyna Scharlé, die den Integrationsbeirat mit viel Herz und Engagement von Verwaltungsseite aus begleitet.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

07

Sep

2015

Neuzuwachs bei der Flughafenfeuerwehr

Neuzuwachs beim Flughafen Langenhagen (bei Hannover): Der Panther 8X8 HRET der Firma Rosenbauer wird von seinen Vorgängern "getauft". Über die neue "Nummer 1" konnten sich die anwesenden Gäste im Gespräch mit der Flughafenfeuerwehr und dem Lieferanten intensiv informieren. Ich habe nicht alle Daten behalten, aber das Wichtigste schon: Die Flughafenfeuerwehr hat den Fuhrpark aufgerüstet, um im Ernstfall noch schneller am Einsatzort zu sein und noch effektiver helfen zu können. Ebenfalls vorgestellt wurde die neue sandfarbene Einsatzkleidung mit dem Namen "Fire Max 3". Mit 3,1kg ist er einer der leichtesten Schutzanzüge für Feuerwehreinsatzkräfte europaweit. Auch unsere freiwillige Feuerwehr steht aktuell vor der Neuanschaffung von Einsatzkleidung. Schön wäre es, wenn man hier Synergien nutzen könnte. Ich denke wir sollten den gleichen Standard in Sachen Sicherheit anlegen, wie die Flughafenfeuerwehr.

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Sep

2015

Hoffest der Grünen

An diesem Samstag war ich zu Gast auf dem Hof Kohne in Schulenburg-Mitte, wo das schon traditionelle grüne Hoffest stattfand. Neben viel Spaß für die anwesenden Kinder war auch Zeit fürs Netzwerken, denn nicht nur die lokalen grünen Politiker waren anwesend, sondern auch Maaret Westphely, Sprecherin für Wirtschaft, Regionalentwicklung, Tourismus, Eine-Welt-Politik. Damit sich die Kinder während der (nicht nur) politischen Diskussionen der Älteren nicht langweilten, sorgte das Kinderprogramm mit dem Figurentheater „Die Roten Finger“ für Unterhaltung.

 Mit "Willi und das Grün der Affen" ist das Theater auch an Schulen unterwegs, um ohne erhobenen Zeigefinger für gesunde Ernährung zu werben. Nach dem Theaterstück konnte man sich in Jonglage oder an Seiltricks versuchen oder ein Insektenhotel selber bauen. Auch für das leibliche Wohl war mit Kuchen, Schokobrötchen, Bratwurst und Getränken gesorgt. Schöne Veranstaltung, der etwas besseres Wetter sicher noch mehr Besucher beschert hätte. 

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Sep

2015

Ausbildungsportal für Langenhagen

Azubi21.de DAS Portal für Angebot und Suche von Ausbildungsplätzen. Langenhagen ist Mitglied im Entwicklerkreis und unsere Wirtschaftsförderung hat das Portal maßgeblich mit geprägt. Auch wenn es für die Suche erst ab 01.10. dieses Jahres startet, können Anbieter schon jetzt ihr Firmenprofil hinterlegen und Ausbildungsplätze anbieten und das ganze kostenlos. Unter dem Motto »Ausbildung« startet die Region Hannover ein Großprojekt in Kooperation mit allen teilnehmenden Städten, allgemeinen und weiterführenden Schulen und Betrieben. Einfach mal ausprobieren unter Azubi21.de in der Region oder direkt in Langenhagen suchen unter http://www.startedurch.de/niedersachsen/region-hannover/langenhagen/

0 Kommentare

Sa

05

Sep

2015

Ja-Sager im Rathaus

Trauung unserer stellvertretenden Bürgermeisterin Renate Friedrich - demnächst Friedrich-Werner. Das "Ja"-Sagen hat auf jeden Fall schon mal gut geklappt. Die zuständige Standesbeamtin hat den beiden Brautleuten viel Rüstzeug für eine gute Ehe mitgegeben. Im Anschluss ging es die Rathaustreppe hinab, auf der viele Ratsmitglieder Spalier standen. Unten angekommen wurden die frisch Vermählten von ganz vielen lieben Menschen empfangen. Ich wünsche den beiden ganz viel Liebe für den neuen "Lebensabschnitt" und ich bin mir sicher, dass Sie weiterhin viel Spaß miteinander haben werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

04

Sep

2015

Neues Angebot der Diakonie eröffnet

Neues wichtiges Angebot in Langenhagen: Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie Hannover-Land. Heute wurden die neuen Räume in der Walsroder Straße 141 eingeweiht und das Angebot vorgestellt: Die Beraterinnen nehmen sich vor allen Dingen viel Zeit und haben ein offenes Ohr für Themen wie Schwangerschaftsabbruch bei auffälligem Befund, Verlust einer Schwangerschaft oder eine Schwangerschaft, von der keiner etwas wissen soll. In angenehmer Atmosphäre erfolgt eine vertrauliche und ergebnisoffene Begleitung im Prozess, um zu eigenverantwortlichen Entscheidungen zu kommen. Kostenlos, konfessionsunabhängig und auf Wunsch anonym. 

Eine ganz wichtige Anlaufstelle, wenn eine Schwangerschaft nicht so läuft, wie ich es allen werdenden Eltern von Herzen wünsche - schön, dass die Diakonie Langenhagen als weiteren Standort gewählt hat. Die Gäste wurden gebeten Blätter für einen "Mutbaum" im Wartezimmer zu beschriften. Ich habe auch ein Blatt beschrieben - ich denke man kann herausfinden, welches es ist...

Mehr Informationen über die Angebote des Diakonieverbandes Hannover-Land unter www.dv-hl.de

mehr lesen 0 Kommentare

Do

03

Sep

2015

Umweltausschuss besucht Langenhagen

Zukunftsweisende Klimaschutz-Projekte waren die Ziele des Regionsausschusses für Umwelt und Klimaschutz (AUK). Mit Freude haben wir den Besuchern dabei das Projekt "Quartiersmitte Wiesenau" vorgestellt. Vor dem Quartierstreff (eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Langenhagen und der KSG Hannover GmbH für die Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels) referierte unser Stadtbaurat Carsten Hettwer über die städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen im Quartier. Seit 2010 wird die Quartiersmitte Wiesenau über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert. Das Viertel wird neu strukturiert und private Hausbesitzer mit Beratungsangeboten zur energetischen und klimaschonenden Sanierung ermuntert. Mit Erfolg, denn das bisherige Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und es geht noch weiter...

Gerade ist der Bereich ins Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen worden - das heißt: vier Millionen Euro Fördermittel für die Entwicklung von baulichen Erneuerungen von Straßen, Plätzen und Freianlagen vor allem Maßnahmen zur Barrierefreiheit, Inklusion und sozialer Teilhabe. 

Aber es gab noch ein weiteres Projekt in Langenhagen und dazu ging es weiter zum Flughafen, der sein Zukunftsprojekt "Tiefe Geothermie" vorstellte. Damit soll der komplette Strom- und Wärmebedarf des Airports zu decken sein. Ein noch zu lösendes Problem sind allerdings die Kosten von rund 120 Mio. Euro. Da es sich um ein Pilotprojekt handeln würde, das bei Erfolg eine echte Welle lostreten könnte, sucht der Flughafen Förderer. Vielleicht macht sich ja der Umwelt und Klimaschutz-Ausschuss der Region für das Projekt stark?!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

30

Mai

2015

Versteigerung im Rathausinnenhof

Versteigerung im Rathausinnenhof: Immer wieder ein Anziehungspunkt für viele Kauflustige. Fast alle Fahrräder haben einen Käufer gefunden und ein paar echte Highlights waren auch dabei. Ich musste los, als gerade ein großer Reisetrolley unter den Hammer von unserem gut gelaunten Chefauktionator Wolfgang Hofmann kam. Großes Lob an ihn und das ganze Auktionsteam der Stadt Langenhagen für die - wieder einmal - gelungene Veranstaltung!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Mai

2015

"Praxis berät Praxis"

Fachtagung "Praxis berät Praxis" mit unserer Konsultationskita Krähenwinkel. In Niedersachsen gibt es aktuell acht so genannte Konsultationskitas, die als Motor und Ideengeber für andere Kitas wirken. Im Rahmen dieser Veranstaltung hatten die Kitas die Gelegenheit sich mit ihren jeweiligen Programmen und Schwerpunkten auszutauschen. Fachvorträge, ein Ausblick über die Weiterentwicklung der Konsultationskitas, sowie eine Fishbowl-Diskussion rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Allerdings hätte sie durchaus mehr Öffentlichkeit verdient, denn die Darstellung der jeweiligen Kitas und deren Programme waren wirklich professionell und sehenswert. Die Stadt Langenhagen erweitert seit langer Zeit ihr Betreuungsangebot, aber es geht nicht nur um ein bedarfsdeckendes Angebot, sondern auch um Qualitätsentwicklung der Einrichtungen. Dafür unterstützen wir nicht nur ein spezielles Qualitätsmanagementprogramm, sondern ausdrücklich auch das Projekt "Konsultationskita" in der Kita Krähenwinkel. Mehr zum Thema unter: http://www.kita-bildet.eu/

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Mai

2015

Kita: Gebühren und Streik

Gute Diskussionsveranstaltung über Kita-Gebühren und den Streik im Sozial- und Erziehungsdienst. Organisiert durch die Bürger für Kaltenweide (BfK), entstanden aus einer Äußerung der SPD über die Erhöhung der Gewerbesteuer (kurz: warum geht die Gewerbesteuererhöhung den Gewerbetreibenden nicht zu erklären, aber den Eltern kann man eine Gebührenerhöhung zumuten). Die SPD stand Rede und Antwort und unser Landtagsabgeordneter Marco Brunotte hat sauber die Zusammenhänge zwischen zur Verfügung stehenden Finanzmitteln, Qualität und Quantität der Betreuung dargestellt. Den größten Teil der Diskussion nahm dann aber doch der Streik ein und hier gibt es zumindest ein sehr konkretes Ergebnis ...

Wir werden am kommenden Mittwoch im Rathaus eine "Schlichtungsrunde" mit Kita-Stadtelternrat, Ver.di und der Stadt veranstalten, mit dem Ziel in der nächsten Notdienstvereinbarung auch ein annehmbares Krippenangebot genehmigt zu bekommen. Zudem bietet die Stadt für private Betreuungsinitiativen die Möglichkeit an, Räume in den Dorfgemeinschaftshäuser anzumieten. Inzwischen gibt es auch positive Signale für die Nutzung von Räumen in städtischen Kitas - die genaue Abwicklung wird derzeit geklärt. Für mich eine gute sachliche Veranstaltung, in der es gelungen ist ohne Schärfe auch unterschiedliche Positionen zu erläutern und ich denke, dass der oder die Eine durchaus etwas "mitnehmen konnte" - Daumen hoch!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

22

Mai

2015

Interessanter Besuch im Wasserturm

Zu Besuch bei der NVL, dem Imkerverein und der Schülerfirma im Wasserturm Langenhagen: Hochinteressante Vorstellung der Räumlichkeiten, der Aktivitäten im und um den Wasserturm sowie der Zukunftspläne für Gebäude und Vereine. Unglaublich, was hier mit aktiven Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt wurde. Gerade wurde die neue Küche eingeweiht: Bodenausgleich, Kabel, Rohre und Fliesen verlegt, Einbauschränke selbst gebaut und Einbauküche angepasst. Möglich wird das durch viele Macher, die mehrere 100 Stunden in "ihrem" Turm gewerkelt haben ... 

Neben vielen Vereinen, die hier aktiv sind, hat auch die Schülerfirma Imkerei der IGS List hier ihren Sitz, die im letzten Jahr den achten Platz im Wettbewerb der deutschen Schülerfirmen belegte (und sich in diesem Jahr noch mal verbessern will). In einem engagierten Vortrag hat mir der Vorstand die Arbeit der Genossenschaft erläutert und Lust auf mehr gemacht. Nicht nur die Imkerei wird hier aktiv betrieben und so Honig produziert und verkauft, sondern aus dem Bienenwachs werden Kerzen gegossen und an der Drechselbank die passenden Kerzenhalter erstellt (natürlich kann man das alles vor Ort erwerben, einfach mal Freitags von 15:00-17:00 Uhr vorbeischauen). Ich bin schwer begeistert und hoffe, dass es zu der angedachten Kooperation mit unserer IGS-Süd kommt, das wäre eine echte Bereicherung!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Mär

2015

proKlima (Kuratoriumssitzung)

Kuratoriumssitzung ProKlima in den Räumen von Enercity im Ihmezentrum. Super Blick in alle Richtungen über Hannover bis nach Langenhagen (der Flughafen Tower blinkte uns an). Und natürlich haben wir gute Förderbeschlüsse für energetische Projekte gefasst - Langenhagen ist auch mit dabei. Zusammen mit der EPL hat sich die Stadt Langenhagen um eine Förderung für den weiteren Ausbau der KWK-Versorgung im Stadtzentrum beworben ... und den Zuschlag erhalten. Kraftwärmekopplung ist in Langenhagen seit langer Zeit ein Erfolgsmodell und dieses war sicher nicht das letzte Projekt, was wir für eine Förderung angemeldet haben ...

Ein Blick in den Norden von Hannover aus dem Fenster des 20.Stock im Ihmezentrum

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Mär

2015

Klimameister im zweiten CO2-Wettbewerb

Zum zweiten mal fand der CO2NTEST der Klimaschutzagentur statt. Und auch in diesem Jahr konnte sich die Stadt Langenhagen platzieren. Beim Wettbewerb der Kommunen in der Region Hannover konnte sich Langenhagen in der Kategorie der städtischen Kommunen einen respektablen dritten Platz sichern und erreichte im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) sogar den ersten Platz. An einer Platzierung für 2015 arbeiten wir natürlich schon wieder und bauen die KWK weiter aus. Und auch im Bereich Passivhäuser sollte noch was gehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Mär

2015

HVB-Tagung in Seelze

Tagung der Bürgermeister der Region - zu Gast in Seelze bei Bürgermeister Schallhorn: Großes Thema Vorstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms durch Axel Priebs, Dezernent für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover. Unter dem TOP "Verschiedenes" kam dann der fast am längsten und vor allen Dingen am emotionalsten diskutierte Punkt "Müll" - wer soll für die Kosten der Entsorgung von 2014er Müllsäcken aufkommen, die nach dem Stichtag noch rausgestellt wurden. Eine gesonderte Gesprächsrunde mit aha soll folgen ...

Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Region Hannover beim Treffen in Seelze
Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Region Hannover beim Treffen in Seelze
0 Kommentare

Sa

07

Mär

2015

Baum der Partnerschaft und Freundschaft

Baumpflanzung mit den Delegationen unserer acht Partnerstädte und freundschaftlich verbundenen Kommunen als Zeichen des Zusammenhalts. Gepflanzt wurde der Baum des Jahres 2015 - ein Feldahorn. Vorab haben wir eine interessante Diskussion über die Weiterentwicklung unserer Partnerschaften geführt, die wir über einen eigenen Verein für Städtepartnerschaften und Freundschaften realisieren wollen. Dazu haben die Delegationen kleine Videobotschaften hinterlassen, die zur Gründungsversammlung am 13.04. gezeigt werden. Ich freue mich auf diese Vereinsgründung, denn ich bin mir sicher, dass auf diesem Weg die Partner- und Freundschaften noch intensiver betreut werden können. 

Die Bürgermeister der Langenhagener Partnerstädte und der freundschaftlich verbundenen Kommunen gießen den Freundschaftsbaum
Die Bürgermeister der Langenhagener Partnerstädte und der freundschaftlich verbundenen Kommunen gießen den Freundschaftsbaum
0 Kommentare

Fr

06

Mär

2015

56. Stadtgeburtstag (Stadtempfang)

Alle zwei Jahre lädt die Stadt zu ihrem Geburtstag ein. In diesem Jahr feierten wir den 56. Geburtstag und es war richtig gute Stimmung. Nicht zuletzt durch die musikalische Untermalung durch das Jugendblasorchester der Stadt Langenhagen, die uns mit "Gute-Laune-Stücken" durch den Abend begleitet haben. Dirigiert durch Stefan Polzer und Claudius Netzel sowie moderiert durch Manfred Unger ließen sich die Gäste gern unterhalten. Ein wesentlicher Bestandteil des Stadtempfangs sind die Ehrungen von verdienten Ehrenamtlichen der Stadt Langenhagen, die in einem Festakt die Ehrennadel der Stadt Langenhagen für ihr besonderes Engagement verliehen bekommen. In einer ganzseitigen Darstellung hat die Nordhannoversche Zeitung den geehrten noch einmal "ein Gesicht gegeben" - Danke schön für die tolle Berichterstattung!

Berichterstattung über Ehrung der Ehrenamtlichen (Nordhannoversche Zeitung)
In einer ganzseitigen Darstellung hat die Nordhannoversche Zeitung den geehrten noch einmal "ein Gesicht gegeben" - Danke schön für die tolle Berichterstattung!
20150309_LKNZ_VP_04.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.0 KB
0 Kommentare

Do

05

Mär

2015

Schon wieder eine Woche rum

Ist doch schon wieder eine Woche vergangen seit dem letzten Beitrag - ich gelobe Besserung, denn tatsächlich ist schon wieder viel passiert so neben dem normalen Tagesgeschäft. Und das Tagesgeschäft dreht sich um ganz viele Themen - vielleicht komme ich demnächst dazu auch diese noch ein aufzubereiten, um die vielen Tätigkeitsfelder der Verwaltung ein wenig deutlicher zu machen. Aber hier nun erst mal der Wochenrückblick:


  • Samstag 28.02.
    30. Promi-Bosseln der BSG zum 60. Vereinsjubiläum - das Team Verwaltung belegt einen hervorragenden 7. Platz beim Bosseln und den ersten Platz beim Wettkampf um das fröhlichste Team ;-)
  • Sonntag 01.03.
    Sparkassenpokal Finale - SCLs obere E-Jugend macht den dritten Platz von rund 95 Teams (Sauber!) Da merkt man wie gut unsere Sportvereine und vor allen Dingen die Trainer sind, die so viel Zeit schenken, und sich um unsere Kids kümmern.
  • Montag 02.03.
    Netzwerktreffen der Langenhagener Helfer für Flüchtlinge und Ankündigung der Eröffnung des Treffpunkts für Flüchtlinge und Helfer in der Schützenstraße.
  • Dienstag 03.03.
    Gemeinsames Seminar der Dezernenten: Management mit Engagement - eine Menge gute Impulse für eine Stärkung der Ehrenamtlichen in Langenhagen mitgenommen. Da dürfen Sie durchaus noch was von mir erwarten ;-)
  • Mittwoch 04.03.
    Teilpersonalversammlung des Sozial- und Erziehungsdienstes - mit inhaltlich berechtigten Forderungen der Gewerkschaft und einer guten Präsentation der aktuellen Lage der Stadt Langenhagen durch städtische Kita-Leitungen (Geht, wenn ... und mein geliebter "Fish" waren auch dabei, der "Fish" ist ein Insider, den aber inzwischen viele Verwaltungsmitarbeiter kennen sollten ...)
  • Donnerstag 05.03.
    Gleich zweimal Torte - erst das Anschneiden zum 3. Geburtstag des CCL und dann noch einmal im Rahmen meiner Bürgersprechstunde in Schulenburg für die Wiedereröffnung der Verwaltungsstelle Schulenburg (Danke an Familie Grundey, die die vielen Wartenden hervorragend verköstigt hat!). Ach ja - und für mich mitten in der Nacht (also um 08:00 Uhr) war da noch das Business-Frühstück des Wirtschaftsklubs. An Nahrung hat es also heute nicht gefehlt ...
  • Morgen 06.03.
    Stadtgeburtstagsfeier zum 56. Jubiläum mit Stadtempfang ... da werde ich jetzt noch meine Begrüßungsrede ausformulieren „wink“-Emoticon
mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Feb

2015

Zusammenfassung und Versprechen

Nach meinem Amtsantritt am 03.11.2014 ist viel passiert und leider blieb neben den vielen Aufgaben kaum noch Zeit, meinen Blog zu pflegen. Ich versuche aber ab jetzt wieder häufiger zu berichten, denn es passiert fast jeden Tag wieder etwas Neues oder Interessantes. Für die letzten Monate habe ich eine kleine Collage zusammengestellt, die einige der Ereignisse/Veranstaltungen zeigt, die mich in den letzten 3 Monaten begleitet haben. 

Die Zeit seit dem 03. November 2014 war sehr intensiv und ich habe jede Menge Themen angeschoben, unzählige Gespräche geführt, viele Weichen gestellt und in etlichen Bereichen der Verwaltung hospitiert. Um ein bisschen was vom aufregenden Job "Bürgermeister" weiterzugeben, werde ich zukünftig meine Bürgermeister-Seite wieder intensiver pflegen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

26

Feb

2015

Fakten, Fakten, Fakten?

Foto: © ra2 studio
Foto: © ra2 studio

Es ist nicht immer ganz einfach, komplexe Themen zu transportieren. Offensichtlich gehört das Thema Haushalt zu diesen komplexen Themen. Im Rahmen der Haushaltseinbringung am 16.02. habe ich dem Rat der Stadt Langenhagen eine Menge Daten und Fakten zukommen lassen, die offensichtlich nicht alle vollständig den/die Empfänger erreicht haben. Dies lässt sich zum Beispiel an einem Artikel aus dem Langenhagener Echo ablesen, der am 25.02.2015 erschienen ist. Um mit dem ein oder anderen Missverständnis aufzuräumen, habe ich die jeweiligen Absätze (grau) dieses Artikels einmal aus meiner Sicht kommentiert (kursiv/türkis). Viel Spaß beim Lesen. (Am Ende des Artikels steht der Text auch noch einmal zum Download als PDF zur Verfügung)

Stellungnahme zum Bericht im Langenhagener Echo „Eher vorziehen als verschieben“ vom 25.02.2015

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Jun

2014

DANKE!

Danke an alle 8.531 Wähler, die mich direkt gewählt haben und danke an alle meine vielen Unterstützer, die mich durch die vergangenen Monate mit Rat, Tat und Unterstützung begleitet haben. Danke an alle, die mich an den Haustüren freundlich empfangen haben und mir Impulse für die Weiterentwicklung unserer Stadt gegeben haben. Danke auch an unseren amtierenden Bürgermeister Friedhelm Fischer für einen fairen Wahlkampf, seinen Einsatz in den letzten siebeneinhalb Jahren für unsere Stadt Langenhagen und sein Versprechen mir die Möglichkeit für eine geordnete Übergabe zu geben. Ein riesigen Dank an meine Frau und meine drei Kinder, die in den letzten Wochen und Monaten so oft auf mich verzichten mussten - ich hätte wohl viele meiner "leider habe ich Sie nicht angetroffen"-Türanhänger verdient. 

Danke an die vielen, vielen Freunde, Bekannten und Wegbegleiter, die mich heute am Silbersee empfangen haben, um mir ihre Glückwünsche auszusprechen (Ihr habt mich echt überwältigt!). Bei den Planungen zu "unserer kleinen Feier" hatten wir erst mit 30, dann mit 60 Personen gerechnet - geworden sind es dann laut Beobachtern mehr als 200 (ich selbst hab nicht mehr gezählt, war aber nach rund 2 Stunden noch nicht durch mit Händeschütteln). Danke an die DLRG, die die spontane Besucherzahlerhöhung klaglos weggesteckt haben und es irgendwie geschafft haben, doch alle Gäste mit Nackensteaks, Würstchen, Salat und Getränken zu versorgen (wie auch immer das gelungen ist - ich hörte was von Edeka, Flughafen und Tankstelle). Danke schon mal vorweg an alle, die mich zukünftig ehrlich beraten und mir ihre Meinung sagen werden, auch wenn ich sie vielleicht mal nicht gleich hören will. Und last but not least danke an alle, denen ich auch noch etwas zu verdanken habe, die aber bei meiner kleinen Aufzählung durchgerutscht sind. Ich freue mich auf (erstmal) sieben Jahre als Ihr/Euer Bürgermeister ab dem 01.11.2014 und ich hoffe, dass ich vieles von dem umsetzen kann, was ich mir vorgenommen habe ... DANKE!

1 Kommentare

Mi

04

Jun

2014

Podiumsdiskussion "Kirche trifft": Da waren es nur noch zwei ...

Bereits vor der eigentlichen Wahl durch die NHZ angekündigt, fand am 2. Juni die Neuauflage der Podiumsdiskussion der Nordhannoverschen Zeitung in Zusammenarbeit mit der Elisabethkirche statt. Dieses mal allerdings mit reduziertem Teilnehmerfeld und leider auch mit reduzierter Zuschauerzahl. Dabei hatte die Veranstaltung meines Erachtens durchaus einiges zu bieten. Die Moderation hatte Frau Bismark von Frau Neander geerbt, die kurzfristig erkrankt war. Die spontane Übernahme der Funktion war jedoch Frau Bismark nicht anzumerken - souverän brachte sie die Kandidaten dazu, auch auf kritische Fragen zu antworten. Auch das Publikum hatte interessante Fragestellungen parat. Die Veranstaltung wurde durch einen Liveticker begleitet, der mit flinker Hand von Herrn Warnecke gefüllt wurde - auch wenn dabei vielleicht das ein oder andere Detail auf der Strecke blieb ;-) Eine Zusammenfassung konnte man anschließend in der Printausgabe der NHZ finden.

0 Kommentare

Sa

31

Mai

2014

Infostände und Hausbesuche gehen weiter

Drei Wochen Zugabe - Stichwahl ist am 15. Juni 2014. Die Zeit bis zu diesem Termin nutzen wir für die Mobilisierung der Wähler. Nicht allen ist jetzt schon klar, dass die Bürgermeisterwahlen noch nicht gelaufen sind. Dabei hat es in Langenhagen ja eigentlich gar keine Änderung gegenüber der letzten Wahl des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin gegeben. Zwar entfiel zwischenzeitlich die Stichwahl, aber pünktlich zu den Neuwahlen hat die aktuelle Landesregierung die Stichwahl wieder eingeführt. Da keiner der fünf Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt haben, über 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte, kommt es nun am 15. Juni zu einer Entscheidung zwischen den beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten haben. Die Zeit bis zur Stichwahl nutzen wir für Infostände in der Kernstadt und in den Ortschaften und natürlich führen wir auch unsere Hausbesuche im Rahmen der Geht-Wenn-Tour weiter fort. Dabei kümmern wir uns natürlich vorrangig um die Bereiche, in denen wir bisher noch nicht vorstellig geworden sind.

mehr lesen 18 Kommentare

So

25

Mai

2014

Heute wählen gehen - alles ganz normal?

Letzter Tag der Wahlborbereitungszeit - Zeitpunkt der Wahl - 16:57 - jetzt gebe auch ich meine Stimme ab. Drei Zettel, drei Kreuze. Seit ich wählen darf bin ich auch wählen gegangen - aber dieses Mal ist es irgendwie anders. Drei Zettel, drei Kreuze, aber auf dem gelben Zettel steht auch mein Name. Eine komische Situation - und beim Kreuz machen fühlt es sich seltsam fern an. Ich muss mein Kreuz für die Europawahl, für den Regionspräsidenten und halt für den Bürgermeister machen - alles ganz normal - nein, nicht normal, denn ich habe mir viel vorgenommen wenn es klappen sollte. Und so kurz vor einer möglichen (Zwischen-)Entscheidung stelle ich mir Fragen - was ist, wenn meine Vorstellungen sach- und ergebnisorientiert zu arbeiten nicht auf fruchtbaren Boden fallen - wenn politisches Taktieren meine Ideen einbremst? Egal, zu früh für solche Fragen, erstmal muss es mit der Stichwahl klappen - ich mache mein Kreuz auf dem gelben Zettel hinter meinem Namen - alles ganz normal ... nein, irgendwie noch nicht ganz, aber ich fühle mich gut als ich hinter der Pappwand hervortrete. Jetzt freue ich mich darauf, falls es klappen sollte - beim Einwerfen des Stimmzettels lächeln, Frau Bismark macht ein Foto - alles wieder ganz normal!

0 Kommentare

Fr

23

Mai

2014

Kandidaten überzeugen Senioren nicht?

Das freut einen doch sehr, wenn man morgens die Zeitung aufschlägt und liest: "Wenn also Mirko Heuer (CDU) einen Generationenausschuss vorschlägt oder der unabhängige Jens Mommsen eine Expertenrunde einrichten möchte, fragen sich die Senioren, wer von denen schon einmal etwas vom Seniorenbeirat gehört hat." (Vollständiger Artikel ganz unten oder hier). Offensichtlich haben die Damen und Herren des Seniorenbeirates die Antworten nicht vollständig gelesen. Daher stelle ich die Antworten hier weiter unten noch mal zum Nachlesen zur Verfügung. Ich bitte die Senioren darum, sich die Antworten noch einmal durchzulesen und sich selbst ein Bild darüber zu machen, ob ich schon einmal etwas von einem "Seniorenbeirat" gehört habe. Gerade die Antwort auf die Frage 1 stellt doch sehr deutlich klar, dass ich mich mit dem Seniorenbeirat auseinandergesetzt habe und die Defizite (übrigens nicht nur hier in Langenhagen) erkannt habe. Und der Generationenausschuss wäre tatsächlich eine Lösung!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

17

Mai

2014

Rundgang über die Wirtschaftsschau

Wirtschaftsschau Langenhagen unter dem Motto "Langenhagen mitten in Europa". Daher besonders interessant: Das Europa Zelt. Mit tollen Vorstellungen von Langenhagener Unternehmen und Personen. Viele der Tafeln enthalten interessante Biographien, für die man sich ein bisschen Zeit nehmen muss, aber dafür wird man mit so manchem neuen Einblick belohnt. Im Europazelt ist auch das Blog-Foto entstanden - es gab zwar hübschere Fotos, aber der Aufsteller im Hintergrund sorgte bei mir für unfreiwillige Komik, die ich nicht vorenthalten will: "The Rural Power Pack" = "Das ländliche Kraftpaket" ;-) Was man übrigens nicht sieht - ich habe mich gerade mit leckerem Kräuterbutterbrot vom Projekt Pferdestärken versorgt ... vielleicht reicht die "Power" bis zum morgigen Kandidatenduell im Rahmen der Wirtschaftsschau in der Ostpassage (ist ja schon um  13.30 Uhr ... ).

mehr lesen 0 Kommentare