Langenhagen vermarkten

Langenhagen stellt sich zukünftig vielen neuen Herausforderungen. Mit nicht unerheblichem Aufwand wurden Zukunftskonzepte wie das Stadtentwicklungskonzept erstellt, in dem Leitlinien wie "Jung bleiben - Wohnen und Demographie", "Stadtlandschaft - Freiräume pflegen" und "Wirtschaft - Entwicklung einräumen" aufgestellt wurden. Diese Leitlinien müssen zukünftig mit Leben gefüllt werden. Dabei geht es nicht nur um das Handeln nach innen, sondern auch um die Außendarstellung. Zum Thema "Jung bleiben" wird zum Beispiel festgehalten: "Anstrengungen unternehmen, um mehr Einpendler als Neubürger zu gewinnen". Um dies umzusetzen, reicht es nicht aus, die notwendigen Voraussetzungen für ein angenehmes und attraktives Wohnumfeld (zum Beispiel durch eine herausragende Kinderbetreuung) zu schaffen. Die Stadt muss ihre Stärken nach außen vermarkten, um die gewünschten potenziellen Neubürger auf sich aufmerksam zu machen. 

Pferdestärken leben ...

... geht, wenn ein hauptamtliches Stadtmarketing so schnell wie möglich aktiviert wird. In der Zwischenzeit möchte ich Veranstaltungen wie FahrKulTour oder Hegermarkt mit einem Marketingbudget am Leben erhalten. Das EU-Projekt "Vital rural areas", bei uns als "Pferdestärken" durchgeführt, ging im letzten Jahr auf die Zielgerade. Aus dem Projekt heraus sind inzwischen viele gute Teilprojekte entstanden, die auch zukünftig weitergeführt werden sollen. Bei aller berechtigten Kritik an dem Projekt ist es durchaus gelungen, die Marke "Pferdestärken Langenhagen" inzwischen mindestens innerhalb von Langenhagen zu etablieren. Die Ergebnisse aus dem Projekt gilt es im Sinne der geforderten Nachhaltigkeit zu sichern und an das zukünftige, hauptamtliche Stadtmarketing zu übergeben. 

Marketing professionalisieren ...

... geht, wenn wir Stadtmarketing nicht nur als einfache Werbung für die eigene Stadt wahrnehmen, sondern als langfristiges Führungs- und Handlungskonzept begreifen, das auf einer Leitidee aufbaut. Dieses Führungs- und Handlungskonzept erfordert Arbeit an dem Produkt Stadt und braucht einen, auch für die Bürgerinnen und Bürger offenen Prozess der gemeinsamen Realisierung. Stadtmarketing sollte mehr sein als Kommunikation und Werbung. Um das zu erreichen, ist ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich, der sich an Marketinginstrumente aus der Wirtschaft anlehnt und alle Interessengruppen mit einbezieht. Stadtmarketing integriert und berücksichtigt vorhandene Pläne und Bereiche wie Stadtentwicklungskonzept, strategische Ziele, Leitbild, Wirtschaftsförderung u.v.m.

Im Vergleich zum unternehmerischen Marketing sind die Anforderungen an Stadtmarketing ungleich komplexer. Die besondere Anforderung an eine Stadtmarketingführung besteht in der internen Koordination der uneinheitlichen Akteure und der externen Steuerung der vielfältigen Angebotskomponenten. Es gibt genug Beispiele, wie diese Herausforderung an die Stadtmarketing-Führung durch das Konzept eines identitätsorientierten Stadtmarketing gemeistert werden kann. Ich möchte diese Herausforderung annehmen und auf Basis dieses Referenzkonzepts zukünftig ein hauptamtliches Stadtmarketing in Langenhagen aufbauen.